GPC 600 – 12000 C

COATING- UND SCHNELLFROSTANLAGEN

Coaten im Tumbler mit Flüssigstickstoff

Hohe Qualität und geringer Aufwand bei der Zubereitung von Lebensmitteln, insbesondere von Fertiggerichten, sind zunehmend wichtige Kriterien, die der Verbraucher von den Herstellern erwartet. Diesbezüglich wurde in den letzten Jahren ein System entwickelt und perfektioniert, das es erlaubt, gefrorene Lebensmittelprodukte mit Hilfe eines “Günther-Tumblers” mit Tunken, Würzen, Soßen so zu überziehen, dass ein appetitliches, gleichmäßiges Endprodukt entsteht. Erscheinungsbilder im Soßenüberzug wie Klumpen oder gar mehlhaltiger Bruch gehören dadurch der Vergangenheit an.

Grundlegende Funktionsweise
Das Basismaterial (Fleisch, Gemüse, Reis, Pasta usw.) wird als freirollendes tiefgefrorenes Produkt über Transportwagen mittels Hebevorrichtungen und/oder Förderbänder in die Tumblertrommel eingebracht. Bestenfalls kann die Temperatur schon -18°C bis -20° C betragen. Das eingebrachte Material wird nun im Tumbler gemischt und dabei mit Flüssigstickstoff besprüht.

Das unterkühlte Material wird nun bewegt und gleichzeitig mit Soße besprüht. Aufgrund des großen Temperaturunterschiedes erstarrt die Soße sofort und bildet einen fest haftenden Überzug.

  • Trommelgeschwindigkeit zur Beeinflussung von Mischgüte, besprühbarer Oberfläche und Prozessdauer
  • Flüssigstickstoff- bzw. Soßendurchsatz zur Steuerung des Sprühbildes und der benötigten Zeit, je nach Druck, Düsenanzahl und Düsenform sowie Viskosität/Temperatur der Soße.

Flüssiger Stickstoff als idealer Kälteträger
Der Kälteträger Stickstoff ist nicht nur problemlos einzusetzen und umweltfreundlich, sondern nach dem deutschen Lebensmittelgesetz auch deklarationsfrei zugelassen. Stickstoff wird aus der Umgebungsluft gewonnen, ist ungiftig und inert (keine Reaktionen mit dem Produkt) sowie farb-, geruchs- und geschmacklos. Zum Kühlen und Gefrieren von Lebensmitteln kann Stickstoff in flüssigem Zustand in direkten Kontakt zum Produkt gebracht werden. Flüssiger Stickstoff ist hier beim Coaten das Mittel der Wahl, da CO2 (Kohlensäure) -Schnee oft vom Coating eingeschlossen wird, dann sublimiert und die erzielte Umhüllung teilweise wieder absprengt. Zusammenfassend lassen sich mittels der “Günther Tumbler-Technologie” und dem Einsatz von technischen Gasen individuelle Problemstellungen beim Coaten und Frosten von Convenience-Produkten elegant lösen. Wirtschaftlichkeit und optimale Produktqualität sind hierbei stets gewährleistet.